Atomenergie in Europa > USA > X-10 Graphitreaktor (USA)

Graphitreaktor • Leistung: 1.000 bis 4.000 KW •
Baubeginn: 1942 • Inbetriebnahme: 4. November 1943 • Abschaltung: 4. November 1963[1]


Loading Face des X-10 Graphitreaktors

Der X-10 ist ein stillgelegter Graphitreaktor, der im Gebäude 3001 des Oak Ridge National Laboratory, bei der Stadt Oak Ridge im US-Bundesstaat Tennessee, betrieben wurde.[1]

Ausschlaggebend für die Errichtung des X-10 war zum einen die Entdeckung, dass bei der Spaltung von Uran große Mengen von Energie frei werden, zum anderen die erfolgreiche erste künstliche Kettenreaktion des Reaktors Chicago Pile (USA) am 2. Dezember 1942 in der Universität von Chicago.[1]

Für das Manhattan-Atomwaffenprogramm der USA wurden dringend Uran-235 und Plutonium-239 benötigt, weshalb 1942 Pläne für die zeitgleiche Errichtung eines Reaktors in Hanford (USA) und eines Pilotreaktors in Tennessee, eben des X-10, initiiert wurde. Die Herstellung der Bomben selbst war Aufgabe des Los Alamos Scientific Laboratory im Bundesstaat New Mexico.[1]

Wegen der Dringlichkeit des Projekts wurde 1942 Land zwischen Clinton (Kingston) und Oliver Springs (Tennessee) erworben und umgehend mit dem Bau des X-10 begonnen. Der graphitmoderierte Reaktor wurde am 4. November 1943 in Betrieb genommen. Er nutzte als Brennstoff Natururan, das in Aluminiumschutzhüllen verpackt war und zwischen moderierende Graphitblöcke eingesetzt wurde, und erreichte eine Leistung von nominal 1.000 Kilowatt bis maximal 4.000 Kilowatt.[1]

Der X-10 war der erste Reaktor weltweit, mit dem Plutonium in größerer Menge und Wärmeenergie produziert werden konnten. Ab 1946 diente er als weltweit erste Einheit zur Produktion radioaktiver Isotope sowie zum Training. Am 4. November 1963 war das Atomkraftwerk zum letzten Mal in Betrieb und wurde ab 1968 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.[1]

Weitere Links

→ Oak Ridge National Laboratory: History of the Graphite Reactor at Oak Ridge National Laboratory
→ US Department of Energy: FINAL REACTOR DESIGN AND X-10
→ energy.gov: X-10 Graphite Reactor

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.