AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > Spanien > Trillo (Spanien)

Druckwasserreaktor • Leistung: 1.066 MW • Typ: PWR 3 loops • Hersteller: KWU •
Baubeginn: 17. August 1979 • Inbetriebnahme: 14. Mai 1988 •[1][2] Abschaltung: offen


AKW Trillo (Spanien)

Das Atomkraftwerk Trillo befindet sich im nördlichen Zentralspanien, nordöstlich von Madrid, bei Trillo nahe der Stadt Guadalajara.[3]

Am Standort liefert ein Druckwasserreaktor mit 1.066 MW Leistung Strom, der 1988 in Betrieb gegangen ist. Eigentümer der Anlage sind Iberdrola Generación Nuclear, Gas Natural Fenosa Generación, Iberenergía und Endesa Generación. Betreiber ist die Gesellschaft Centrales Nucleares Almaraz-Trillo (CNAT).[1][4] Hersteller war KWU.[2]

Trillo sollte um einen zweiten Druckwasserreaktor mit 1.157 MW Leistung erweitert werden, der 1981 bestellt wurde und 1987 in Betrieb gehen sollte.[2] Das Vorhaben wurde jedoch 1984 fallengelassen.[5] Ursache dafür war ein ein Moratorium (Baustopp), das die neue Regierung im Jahr 1984 für Trillo-2 und die AKW Valdecaballeros und Lemóniz in Kraft gesetzt hatte.[6]

Am 18. November 2014 wurde gemeldet, dass die Betriebsgenehmigung für Trillo von der spanischen Sicherheitsbehörde und Regierung um weitere 10 Jahre bis 2024 verlängert wurde.[7]

Mängel und Störfälle

1992 wurde eine Reihe von Mängeln am Design des Reaktors entdeckt; in der Folge startete der Betreiber mit Unterstützung von Siemens/KWU Designmodifikationen, um die Mängel zu beheben.[8]

2008 kam es im AKW zu einer Serie von Pannen: So fielen Kontrollstäbe im Kern aus, und eine Pumpe des Reaktorkühlsystems verweigerte ihren Dienst, "nachdem die Schaltkreise zur Messung der Temperatur im Kern falsche Ergebnisse geliefert hatten." Der Defekt der Pumpe wurde vom Betreiber verheimlicht und heruntergespielt, gelangte aber über die Umweltschutzorganisation Ecologistas en Acción an die Öffentlichkeit.[9]

Am 3. Dezember 2013 musste der Reaktor wegen verminderten Öldrucks in einer Turbine von Hand vorübergehend heruntergefahren werden.[10]

In der Nacht vom 15. auf den 16. Mai 2021 wurde die Anlage wegen eines 15 Minuten dauernden Brandes am Haupttransformator für die externe Stromversorgung automatisch abgeschaltet. Menschen oder Umwelt sollen nicht zu Schaden gekommen sein.[11]

→ CNAT: CN Trillo (Homepage des Betreibers)

(Letzte Änderung: 03.06.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/Spain abgerufen am 21. Mai 2021
  2. 2,0 2,1 2,2 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. WNA Reactor Database: Trillo 1, Spain abgerufen am 21. Mai 2021
  4. CNAT: CN Trillo abgerufen am 21. Mai 2021
  5. IAEO: Nuclear Power Reactor Details - TRILLO-2 abgerufen am 4. Juni 2011 (via WayBack)
  6. WNA: Nuclear Power in Spain abgerufen am 1. Juni 2021
  7. nuklearforum.ch: Spanien: Trillo-1 zehn weitere Jahre am Netz vom 18. November 2014
  8. Consejo de Seguridad Nuclear (CSN): Trillo abgerufen am 22. November 2014 (via WayBack)
  9. derStandard: Neue AKW-Defekte in Spanien vom 20. Juni 2008
  10. HighBeam Research: Trillo NPP Goes into Non-Planned Manual Shutdown vom 3. Dezember 2013 (via WayBack)
  11. heise.de: Spanisches Atomkraftwerk Trillo nach Brand am Haupttransformator abgeschaltet vom 19. Mai 2021
Advertisement