AtomkraftwerkePlag Wiki
Markierung: rte-wysiwyg
Markierung: rte-source
Zeile 5: Zeile 5:
 
Geplanter Baubeginn: 2016-2018 • Geplante Fertigstellung: offen<ref name="WNA_Country_Profiles_China">WNA: [http://www.world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/china-nuclear-power.aspx Nuclear Power in China] abgerufen am 7. Oktober 2016</ref>}}<br />
 
Geplanter Baubeginn: 2016-2018 • Geplante Fertigstellung: offen<ref name="WNA_Country_Profiles_China">WNA: [http://www.world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/china-nuclear-power.aspx Nuclear Power in China] abgerufen am 7. Oktober 2016</ref>}}<br />
   
In der Provinz Hunan soll ein Atomkraftwerk mit der Bezeichnung Taohuajiang errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet.
+
In der südöstlichen Provinz Hunan, am Fluss Zi bei der Stadt Yiyang nordwestlich von Changsha, soll ein Atomkraftwerk mit der Bezeichnung Taohuajiang errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet.
   
Vorgesehen sind vier AP1000-Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.250 MW Leistung des Herstellers Westinghouse. Nachdem der Baubeginn verschoben wurde, sind Reaktorkomponenten von Taohuajiang nach [[Xudabao (China)|Xudabao]] überführt worden. Mit dem Bau soll nun 2016 bis 2018 begonnen werden; das Jahr der Inbetriebnahme ist offen.<ref name="WNA_Country_Profiles_China"/><br /><br />
+
Vorgesehen sind vier AP1000-Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.250 MW Leistung des Herstellers Westinghouse. Das Projekt wurde 2005 grundsätzlich genehmigt, und es sind auch schon erste vorbereitende Arbeiten am Standort durchgeführt worden. 2010 wurde ein allgemeiner Rahmenvertrag zur Konstruktion unterzeichnet. Im gleichen Jahr sollte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die ersten beiden Einheiten sollten 2015 und 2018 in Betrieb gehen.<ref name="WNA_Country_Profiles_China"/>
  +
  +
Das Projekt wurde jedoch verschoben. Peking hatte nämlich 2011, kurz nach Fukushima, alle Neubauten gestoppt, und der Staatsrat 2012 den Stopp für neue AKW im Landesinnern bekräftigt, da ihm diese riskanter erschienen als die an der Küste geplanten.<ref>scmp.com: [http://www.scmp.com/news/china/article/1481387/inland-nuclear-plant-restart-help-provinces Inland nuclear plant restart to help provinces] vom 14. April 2014</ref> Nachdem der Baubeginn verschoben wurde, sind Reaktorkomponenten von Taohuajiang nach [[Xudabao (China)|Xudabao]] überführt worden. Der Baubeginn wurde auf die Jahre 2016 bis 2018 verlegt; das Jahr der Inbetriebnahme ist offen.<ref name="WNA_Country_Profiles_China"/><br /><br />
   
 
(Letzte Änderung: {{REVISIONDAY2}}.{{REVISIONMONTH}}.{{REVISIONYEAR}})
 
(Letzte Änderung: {{REVISIONDAY2}}.{{REVISIONMONTH}}.{{REVISIONYEAR}})

Version vom 17. Oktober 2016, 16:17 Uhr

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > China > Taohuajiang (China)

4 Druckwasserreaktoren • Leistung: 4 x 1.250 MW • Typ: 4 x AP1000 •
Geplanter Baubeginn: 2016-2018 • Geplante Fertigstellung: offen[1]


In der südöstlichen Provinz Hunan, am Fluss Zi bei der Stadt Yiyang nordwestlich von Changsha, soll ein Atomkraftwerk mit der Bezeichnung Taohuajiang errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet.

Vorgesehen sind vier AP1000-Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.250 MW Leistung des Herstellers Westinghouse. Das Projekt wurde 2005 grundsätzlich genehmigt, und es sind auch schon erste vorbereitende Arbeiten am Standort durchgeführt worden. 2010 wurde ein allgemeiner Rahmenvertrag zur Konstruktion unterzeichnet. Im gleichen Jahr sollte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die ersten beiden Einheiten sollten 2015 und 2018 in Betrieb gehen.[1]

Das Projekt wurde jedoch verschoben. Peking hatte nämlich 2011, kurz nach Fukushima, alle Neubauten gestoppt, und der Staatsrat 2012 den Stopp für neue AKW im Landesinnern bekräftigt, da ihm diese riskanter erschienen als die an der Küste geplanten.[2] Nachdem der Baubeginn verschoben wurde, sind Reaktorkomponenten von Taohuajiang nach Xudabao überführt worden. Der Baubeginn wurde auf die Jahre 2016 bis 2018 verlegt; das Jahr der Inbetriebnahme ist offen.[1]

(Letzte Änderung: 17.10.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 WNA: Nuclear Power in China abgerufen am 7. Oktober 2016
  2. scmp.com: Inland nuclear plant restart to help provinces vom 14. April 2014