AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > Großbritannien > Sizewell (Großbritannien)

1 aktiver Druckwasserreaktor • Leistung: 1.250 MW • SNUPPS • Hersteller: NNC •
Baubeginn: 18. Juli 1988 • Inbetriebnahme: 31. Januar 1995 •[1][2] Abschaltung: 2035


Eine aktive Einheit, zwei stillgelegte Einheiten

AKW Sizewell (Großbritannien)

Am Standort Sizewell an der Küste von Suffolk im Nordosten von London wird derzeit der Druckwasserreaktor Sizewell-B mit 1.250 MW betrieben, der 1995 in Betrieb gegangen ist und voraussichtlich bis 2035 laufen wird.[3]

Die zwei älteren gasgekühlten Reaktoren Sizewell A-1 und A-2 mit je 245 MW sind stillgelegt worden (Betrieb: 1965 bis 2006). Eigentümer dieser Einheiten ist die Nuclear Decommissioning Authority, Betreiber die Gesellschaft Magnox Limited. Eigentümer und Betreiber von Sizewell B ist die Gesellschaft EDF Energy.[1] Hersteller von Sizewell A-1 und- 2 war das Konsortium EE-BW-TW, von Sizewell B die National Nuclear Corporation (NNC).[2]

Der Rückbau der Sizewell-A-Einheiten wird sich noch Jahrzehnte hinziehen. 2009 wurde mit der Entfernung der Brennelemente begonnen; bis Mai 2014 wurden alle 52.000 Brennelemente aus dem Abklingbecken geholt und zur Wiederaufarbeitung nach Sellafield überführt.[4] Am 18. Februar 2015 wurde Sizewell-A für brennstofffrei erklärt; 2027 sollen die stärker kontaminierten Teile der Anlage in den Status "Care and Maintenance" gehen und nach dem weitgehenden Abklingen der Radioaktivität ab 2088 endgültig abgerissen werden.[5] Der Rückbau soll 2097 abgeschlossen werden.[6]

Der Bau des aktiven Druckwasserreaktors Sizewell B war im März 1986 in der Ära Thatcher beschlossen worden und wurde trotz der Tschernobyl-Katastrophe unbeirrt im Jahre 1988 eingeleitet. "In puncto Sicherheit, so Thatcher, seien Britanniens Atomanlagen "second to none"."[7]

Am 31. März 2016 wurde am Standort Sizewell das erste Trockenzwischenlager in Großbritannien eingeweiht. Es kostete 200 Mio. Britische Pfund und soll gebrauchte Brennelemente von Sizewell B aufnehmen.[8]

Geplant: Sizewell-C

2008 wurde Sizewell bereits als möglicher Standort für zusätzliche Einheiten genannt.[9] Laut WNA soll eine neue Anlage Sizewell-C mit zwei EPR-Reaktoren von je 1.670 MW Leistung errichtet werden. Der Zeitplan ist offen.[10]

Im September 2016 unterzeichneten die Électricité de France und die chinesische CGN Verträge zum Bau von Sizewell C.[11]

EDF rechnet damit, bis Ende 2022 eine endgültige Investitionsentscheidung zu treffen.[10]

Störfälle und Zwischenfälle

Am 16. Mai 2001 wurde Sizewell-B heruntergefahren, weil Borsäure ausgetreten war und Metallblomben beschädigt hatte.[12]

Am 13. Januar 2003 gelang es Greenpeace-Aktivisten problemlos, in das AKW und sogar in den Kontrollraum und den Reaktorblock einzudringen. Damit sollte verdeutlicht werden, wie leicht sich Terroristen Zugang zu dieser Anlage verschaffen können. Ein Aktivist: "Es ist einfacher in das Atomkraftwerk Sizewell B zu gelangen, als in einen Nachtclub."[13]

Am 7. Januar 2007 entdeckte ein Arbeiter, der schmutzige Wäsche waschen wollte, durch Zufall radioaktives Kühlwasser auf dem Boden. 40.000 Gallonen waren durch ein Leck bereits ausgelaufen, zum Teil in die Nordsee. Bis zur nächsten Inspektion hätte das Kühlwasser weiter auslaufen und die Brennstäbe freisetzen können. Hätten sich diese überhitzt, wären katastrophale Explosionen und eine Kontamination der Küste die Folgen gewesen.[14]

Nach einem Schaden an der Kühlung musste Sizewell-B am 4. Juli 2008 vorübergehend abgeschaltet werden.[15]

Im April 2012 wurde im "Sizewell Camp 2012" in der Nähe des AKW gegen Atomkraft demonstriert.[16]

Weitere Links

→ MAGNOX: Our sites (Homepage des Betreibers)
→ EDF Energy: Sizewell B (Homepage des Betreibers zum geplanten neuen Atomkraftwerk)
→ EDF Energy: Sizewell C (Homepage des Betreibers)

Shut Down Sizewell Campaign (Homepage)

(Letzte Änderung: 04.09.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/United Kingdom abgerufen am 4. September 2021
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. EDF Energy: About Sizewell B abgerufen am 4. September 2021
  4. nuklearforum.ch: Sizewell-A: Brennstoffentnahme abgeschlossen vom 8. September 2014
  5. world nuclear news: UK Magnox site declared fuel free vom 18. Februar 2015
  6. MAGNOX: Sizewell A abgerufen am 11. Oktober 2015 (via WayBack)
  7. DER SPIEGEL 16/1987: Sich selbst in die Luft gesprengt vom 12. April 1987
  8. nuklearforum.ch: Erstes Brennelement-Trockenlager Grossbritanniens eröffnet vom 18. April 2016
  9. The Telegraph: Eight new nuclear power stations planned for England vom 13. Juli 2008 (via WayBack)
  10. 10,0 10,1 WNA: Nuclear Power in the United Kingdom abgerufen am 4. September 2021
  11. Ipswichstar: Deals to develop Sizewell C signed between EDF and Chinese company CGN vom29. September 2016
  12. Spiegel Online: AKW-Unfall: Leck in englischem Reaktor vom 16. Mai 2001
  13. shortnews.de: Greenpeace stürmt angeblich sicherstes Atomkraftwerk in Großbritannien vom 13. Januar 2003 (via WayBack)
  14. theguardian: Sizewell nuclear disaster averted by dirty laundry, says official report vom 11. Juni 2009
  15. tagesschau.de: Kosten von Atomunfällen - Fukushima, Tschernobyl und viele andere vom 11. März 2014
  16. nuclear-heritage.net: Sizewell Camp 2012 abgerufen am 4. September 2021
Advertisement