Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Saxton (USA)

Druckwasserreaktor • Leistung: 3 MW • Typ: 25 • Hersteller: Westinghouse •
Baubeginn: 1. Januar 1960 • Inbetriebnahme: 1. Januar 1967 • Abschaltung: 1. Mai 1972[1][2]


Stillgelegter Experimentalreaktor in Pennsylvania

Saxton Nuclear Power Plant

Der Standort Saxton befindet sich 30 Meilen südöstlich von Altoona in Bedford County im Bundesstaat Pennsylvania. Die Gesellschaft Saxton Nuclear Experimental Reactor Corporation, Eigentümer der Anlage, betrieb dort von 1967 bis 1972 einen experimentellen Druckwasserreaktor von Westinghouse mit 3 MW Leistung. Der für 8,5 Mio. US-Dollar erbaute Reaktor diente vor allem als Forschungs- und Trainingsanlage für Wissenschaftler, Ingenieure und Betreiber von Atomkraftwerken.

Während des Betriebs wurde mit verschiedenen Arten von Brennstoff experimentiert, darunter auch mit Plutonium-Uran-Mischoxiden (MOX), und einer chemischen Kontrolle der Kernreaktion.

Von 1972 bis 1974 und 1987 bis 1992 wurden Teile der Anlage abgebaut. Die komplette Stilllegung wurde 1998 eingeleitet; Reaktor und Dampfgenerator wurden mit dem Zug in ein Lager in Barnwell (South Carolina) transportiert. Nach Abschluss des Rückbaus und der Dekontaminierung beendete die Nuclear Regulatory Commission (NRC) 2005 die Betriebslizenz.[1][2][3][4][5]

Weitere Links

→ American Nuclear Society: The Hook-Ons vom 18. April 2013 (mit weiteren Details)
→ post-gazette.com: Saxton residents skeptical about reactor's transport vom 4. Oktober 1998

(Letzte Änderung: 23.03.2020)

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.