Fandom


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Savannah River (USA)

Savannah River Site sign

Savannah River ist ein militärischer Komplex, der sich sich bei Aiken im Bundesstaat South Carolina befindet – in einem erdbebengefährdetem Gebiet, an dem sich 1886 ein Beben mit der Stärke 8 auf der Richterskala ereignet hatte.[1]

Nachdem 1950 vom U.S. Department of Energy das Savannah River Laboratory gegründet worden war, diente der Standort vor allem zur Produktion von Plutonium-239 und Tritium für militärische Zwecke. Die radioaktiven Substanzen wurden von fünf Einheiten erzeugt, die als C-, K-, L-, P- und R-Reaktoren bezeichnet wurden.[2][3]

Am 5. Februar 1958 stieß in der Nähe der Küstenstadt Savannah ein B-47-Bomber der US-Armee mit einer F-86 zusammen. Da die B-47 beschädigt wurde, erhielt sie die Erlaubnis, eine geladene Atombombe vom Typ Mark-15 über dem Atlantik nahe Savannah abzuwerfen. Die dreieinhalb Tonnen schwere Bombe, die Uran und möglicherweise auch Plutonium enthält, ist nach einem Bericht von 2015 bis heute verschollen.[4]

Am 12. Januar 1960 kam es im L-Reaktor nach einer automatischen Abschaltung zur einer Kettenreaktion, die fast außer Kontrolle geriet. "Der Reaktor erhitzte zehnmal schneller als erwartet." Wie der Störfall behoben wurde, ist unbekannt. Ebenso erhitzte sich der Tritium produzierende P-Reaktor im August 1988 während des Hochfahrens zu schnell. Die Sicherheitssysteme versagten neuerdings.[1]

The Bomb Plant - SRS Tank Farms

The Bomb Plant - SRS Tank Farms

An investigation of problems involving massive amounts of nuclear waste at the Savannah River Site in South Carolina.

Nachdem 1986 der C-Reaktor und im April 1988 der K-Reaktor wegen erheblicher Sicherheitsmängel stillgelegt worden waren, entschied man sich im August 1988, auch alle anderen Einheiten zu schließen.[3] Im Oktober 1998 wurde die Tritiumproduktion mit der Abschaltung des P-Reaktors in Savannah River beendet.[1][5]

Seit 2002 erzeugt der Reaktor Watts-Bar-1 in Tennessee Tritium.[6] Abgetrennt wird das Tritium in Savannah River, wo 2005 eine neue Separationsanlage fertiggestellt wurde. Am 5. Dezember 2006 wurde von Savannah River zum ersten Mal wieder Tritium ausgeliefert.[7]

(Letzte Änderung: 07.10.2018)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Zeit Online: Tod aus der Bombenfabrik vom 4. November 1988
  2. U.S. Department of Energy: About SRNL - Our History abgerufen am 29. Januar 2017
  3. 3,0 3,1 wise: Tritium & US-Russian Pu agreement vom 16. September 1994
  4. Welt Online: Wie die USA eine Atombombe verbummelten vom 7. August 2015
  5. DER SPIEGEL 11/1989:Britisches Tritium für US-Atomwaffen vom 13. März 1989
  6. nuklearforum.ch: Tritiumherstellung in amerikanischem Kernkraftwerk vom 24. September 2002
  7. NTI: U.S. Finishes Producing First Tritium in 18 Years vom 28. Februar 2007
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.