AtomkraftwerkePlag Wiki
Markierung: rte-wysiwyg
Markierung: rte-wysiwyg
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
Rome Point war ein geplantes Atomkraftwerk, welches im gleichnamigen Reservat südwestlich der Stadt North Kingstown an der Westküste der Narragansett Bucht im Bundestaat Rhode Island<ref name="nrc_construction_permit">books.google.de: [https://books.google.de/books?id=Cqg4AQAAMAAJ&pg=SA9-PA59&lpg=SA9-PA59&dq=Rome+Point+nuclear+power+plant&source=bl&ots=n-OrV1wYFs&sig=cdaA_Mr3oVHD2_Ua3aWKQDVu3aQ&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiivuT9rMjNAhUIIpoKHSkDCjMQ6AEILjAB#v=onepage&q=Rome%20Point%20nuclear%20power%20plant&f=false New England Power Units 1-2, Construction Permit: Environmental Impact Statement] (S. 9-57ff.) vom Mai 1979</ref> errichtet werden sollte, aber nicht über die Planungsphase hinauskam.
 
Rome Point war ein geplantes Atomkraftwerk, welches im gleichnamigen Reservat südwestlich der Stadt North Kingstown an der Westküste der Narragansett Bucht im Bundestaat Rhode Island<ref name="nrc_construction_permit">books.google.de: [https://books.google.de/books?id=Cqg4AQAAMAAJ&pg=SA9-PA59&lpg=SA9-PA59&dq=Rome+Point+nuclear+power+plant&source=bl&ots=n-OrV1wYFs&sig=cdaA_Mr3oVHD2_Ua3aWKQDVu3aQ&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiivuT9rMjNAhUIIpoKHSkDCjMQ6AEILjAB#v=onepage&q=Rome%20Point%20nuclear%20power%20plant&f=false New England Power Units 1-2, Construction Permit: Environmental Impact Statement] (S. 9-57ff.) vom Mai 1979</ref> errichtet werden sollte, aber nicht über die Planungsphase hinauskam.
   
Die Anlage sollte aus zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 950 MW bestehen, die 1966 bzw. 1971 von der New England Electric System Company (NEES) bei Westinghouse bestellt wurden und 1978 bzw. 1982 in Betrieb gehen sollten. Im Januar 1973 wurden jedoch beide Einheiten verworfen.<ref name="ELECNUC"/>
+
Die Anlage sollte aus zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 950 MW bestehen, die 1966 bzw. 1971 von der New England Electric System Company (NEES) bei [[Westinghouse]] bestellt wurden und 1978 bzw. 1982 in Betrieb gehen sollten. Im Januar 1973 wurden jedoch beide Einheiten verworfen.<ref name="ELECNUC"/>
   
Die Stornierung könnte u.a. darauf zurückzuführen sein, dass der Standort negative Auswirkungen auf die Umwelt, Flug- und sonstigen Verkehr sowie historische Standorte gehabt hätte und eine hohe Bevölkerungsdichte dagegen sprach. Aus diesen Gründen sah die [[Nuclear Regulatory Commission (NRC)]] den Standort als nicht geeignet an.<ref name="nrc_construction_permit"/>
+
Die Stornierung könnte u.a. darauf zurückzuführen sein, dass der Standort negative Auswirkungen auf die Umwelt, den Verkehr und historische Standorte gehabt hätte und eine hohe Bevölkerungsdichte gegen das Atomkraftwerk sprach. Aus diesen Gründen sah die [[Nuclear Regulatory Commission (NRC)]] den Standort als nicht geeignet an.<ref name="nrc_construction_permit"/> 2001 wurde Rome Point dem Staat geschenkt.<ref>books.google.com: [https://books.google.de/books?id=mVFGzHvbzXQC&pg=PA169&lpg=PA169&dq=rome+point+nuclear+power+plant&source=bl&ots=z4-f2yj0uj&sig=O7jNqAetmFdxVTvQRDy1D4DE6Kc&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj1puDG2czNAhVDApoKHe_HBtsQ6AEIZTAJ#v=onepage&q=rome%20point%20nuclear%20power%20plant&f=false The Wildlife of New England: A Viewer's Guide] von 2011</ref><br /><br />
 
Die Stornierung dürfte außerdem Teil einer allgemeinen Entwicklung in den USA gewesen sein. Nach einem rasanten Wachstum in den frühen 1970er Jahren wurde die Atomwirtschaft ab 1974 mit steigenden Kosten, einer sinkenden Nachfrage nach Strom und zunehmendem öffentlichen Widerstand konfrontiert. Aus diesen Gründen wurden 63 geplante Einheiten zwischen 1975 und 1980 verworfen.<ref>books.google.com.au: [https://books.google.com.au/books?id=C5W8uxwMqdUC&printsec=frontcover#v=onepage&q&f=false Changing Structure of the Electric Power Industry: An Update] (S.110) vom Dezember 1996; Direktlink: [https://books.google.com.au/books?id=C5W8uxwMqdUC&pg=PA110&lpg=PA110&dq=%22nuclear+power+industry%22+history+u.s.&source=bl&ots=eKoapFItQj&sig=7EIt76uytpHLlc5eOIaERDRENyk&hl=en&ei=y9osSoDWJYP6kAXhnZH9Cg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=3#v=onepage&q=%22nuclear%20power%20industry%22%20history%20u.s.&f=false The 1970s]</ref><br /><br />
 
   
 
(Letzte Änderung: {{REVISIONDAY2}}.{{REVISIONMONTH}}.{{REVISIONYEAR}})
 
(Letzte Änderung: {{REVISIONDAY2}}.{{REVISIONMONTH}}.{{REVISIONYEAR}})
Zeile 19: Zeile 17:
 
[[Kategorie:USA]]
 
[[Kategorie:USA]]
 
[[Kategorie:Atomanlagen (verworfen)]]
 
[[Kategorie:Atomanlagen (verworfen)]]
 
[[Kategorie:Westinghouse]]
 
[[Kategorie:Bild fehlt]]
 
[[Kategorie:Bild fehlt]]
[[Kategorie:To do]]
 

Aktuelle Version vom 27. November 2016, 07:13 Uhr

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Rome Point (USA)

2 Druckwasserreaktoren • Hersteller: Westinghouse • Leistung: 2 x 950 MW •
Bestellung: 1966/1971 • Geplante Inbetriebnahme: 1978/1982 • Projektende: Januar 1973[1]


Rome Point war ein geplantes Atomkraftwerk, welches im gleichnamigen Reservat südwestlich der Stadt North Kingstown an der Westküste der Narragansett Bucht im Bundestaat Rhode Island[2] errichtet werden sollte, aber nicht über die Planungsphase hinauskam.

Die Anlage sollte aus zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 950 MW bestehen, die 1966 bzw. 1971 von der New England Electric System Company (NEES) bei Westinghouse bestellt wurden und 1978 bzw. 1982 in Betrieb gehen sollten. Im Januar 1973 wurden jedoch beide Einheiten verworfen.[1]

Die Stornierung könnte u.a. darauf zurückzuführen sein, dass der Standort negative Auswirkungen auf die Umwelt, den Verkehr und historische Standorte gehabt hätte und eine hohe Bevölkerungsdichte gegen das Atomkraftwerk sprach. Aus diesen Gründen sah die Nuclear Regulatory Commission (NRC) den Standort als nicht geeignet an.[2] 2001 wurde Rome Point dem Staat geschenkt.[3]

(Letzte Änderung: 27.11.2016)

Einzelnachweise