AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > Spanien > Regodola (Spanien)

Druckwasserreaktor • Hersteller: KWU • Leistung: 1.032 MW •
Bestellung: 1977 • Geplante Inbetriebnahme: 1987 • Projektende: 1985/endgültig 1995[1][2]


Lugo (Spanien)

Regodola war ein geplantes Atomkraftwerk, welches bei der Stadt Lugo am Fluss Miño, südöstlich von La Coruña in der Autonomen Region Galicien, errichtet werden sollte, aber nicht über die Planungsphase hinauskam.[3]

Die Anlage sollte mit einem Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 1.032 MW ausgerüstet werden, der 1977 von FENOSA bei der deutschen KWU bestellt wurde und 1987 in Betrieb gehen sollte. Obwohl im August 1976 eine Baugenehmigung erteilt worden war, wurde die Einheit 1985 (endgültig am 17. Januar 1995) verworfen.[1][3][2]

Ursache für die Stornierung war, dass 1984 von der damaligen spanischen Regierung ein Moratorium (Baustopp) für alle geplanten AKW in Kraft gesetzt wurde. Davon war auch Regodola betroffen.[4][5]

(Letzte Änderung: 03.06.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. 2,0 2,1 IAEO: REGODOLA abgerufen am 4. Juni 2011 (via WayBack)
  3. 3,0 3,1 nuclear-energy.net: Nuclear power plant of Regodola, Spain abgerufen am 1. Juni 2021
  4. WNA: Nuclear Power in Spain abgerufen am 1. Juni 2021
  5. ANS Nuclear Cafe: Spain’s Nuclear History vom 11. März 2015
Advertisement