AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Perkins (USA)

3 Druckwasserreaktoren • Hersteller: Combustion Engineering • Leistung: 3 x 1.345 MW •
Bestellung: 1973 • Geplante Inbetriebnahme: 1981/1982/1982 • Projektende: Februar 1982[1][2]


Salisbury (North Carolina)

Perkins war ein geplantes Atomkraftwerk mit drei Einheiten, welches in Davie County im Bundesstaat North Carolina, 10 Meilen nördlich von Salisbury am Yadkin River, errichtet werden sollte.[3][2][4]

Das Atomkraftwerk sollte aus drei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.345 MW bestehen. Perkins-1, -2 und -3 waren vom Betreiber, der Duke Power Company, 1973 bei Combustion Engineering bestellt worden. Die Inbetriebnahme war für 1981/1982/1982 geplant.[1][2]

1975 sollte mit dem Bau begonnen werden. Wegen der geplanten Anlage begann jedoch ein Jahre langer Kampf zwischen Duke Power, Umweltschützern und föderalen Regierungen. 1979 wurde das Projekt zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Infolge des Atomunfalls von Harrisburg, zurückgehenden Strombedarfs und der Besorgnis des Staates wegen der zur Kühlung notwendigen Wasserentnahme aus dem Yadkin River gab Duke Energy die drei Einheiten im Februar 1982 endgültig auf und zog seine Baugenehmigung zurück. Die 1973 ursprünglich auf 1,4 Mrd. US-Dollar geschätzten Kosten waren über 4,3 Mrd. und 6,7 Mrd. auf schließlich 10 Mrd. US-Dollar im Jahr 1984 explodiert.[3][5][6]

2005 erwog Duke Energy eine Neuauflage der Pläne für Perkins und traf sich im März mit Experten der Nuclear Regulatory Commission (NRC) zu Gesprächen.[5]

(Letzte Änderung: 17.03.2018)

Einzelnachweise

Advertisement