AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > China > Pengze (China)

2 Druckwasserreaktoren • Leistung: 2 x 1.250 MW • Typ: 2 x CAP1000 •
Geplanter Baubeginn: offen • Geplante Fertigstellung: offen[1]


Bei der Stadt Juijiang in der Provinz Jiangxi, am Fluss Jangtse südöstlich von Wuhan im Landesinnern Chinas, soll ein Atomkraftwerk mit der Bezeichnung Pengze errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet.[1]

Die China Power Investment Corporation (CPI) hatte bereits Sicherheits- und Umweltgenehmigungen im Mai 2009 erhalten sowie im August 2009 einen Rahmenvertrag für die Konstruktion von zunächst vier geplanten AP1000-Einheiten abgeschlossen. Die Kosten wurden auf 8,8 Mrd. US-Dollar geschätzt. Die Bauarbeiten, die eigentlich 2010 begonnen und 2013 abgeschlossen werden sollten, wurden jedoch auf 2018 verschoben.[1]

Peking hatte kurz nach Fukushima alle Neubauten gestoppt, und der Staatsrat 2012 den Stopp für neue AKW im Landesinnern bekräftigt, da ihm diese riskanter erschienen als die an der Küste geplanten.[2] Im März 2012 wurden Einwände von lokalen Behörden gegen das AKW Pengze im Internet veröffentlicht, und zehn Delegierte aus der Nachbarprovinz wandten sich an ihren Provinzgouverneur, um das Projekt zu verhindern.[3]

Von der CPI sind aktuell zwei CAP1000-Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.250 MW Leistung vorgesehen. Zwei weitere Einheiten des gleichen Typs wurden vorgeschlagen. Für Baubeginn und Inbetriebnahme des Atomkraftwerks werden keine Termine genannt.[1]

(Letzte Änderung: 17.12.2020)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 WNA: Nuclear Power in China abgerufen am 17. Dezember 2020
  2. scmp.com: Inland nuclear plant restart to help provinces vom 14. April 2014
  3. www.worldnuclearreport.org: Der Welt-Statusreport Atomindustrie 2012 vom Juli 2012
Advertisement