AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > USA > PM-2A Grönland (USA)

Druckwasserreaktor • Hersteller: American Locomotive Company •
Baubeginn: 1960 • Inbetriebnahme: 12. November 1960 • Abschaltung: 9. Juli 1963[1]


Atomkraftwerk in Grönland

The_U.S._Army's_Top_Secret_Arctic_City_Under_the_Ice!_"Camp_Century"_Restored_Classified_Film

The U.S. Army's Top Secret Arctic City Under the Ice! "Camp Century" Restored Classified Film

Der PM-2A war ein Atomkraftwerk, das sich in den Eistunnels des Camps Century auf Grönland befand, 138 Kilometer von der Air-Force-Basis Thule und weniger als 900 Kilometer vom Nordpol entfernt.[2]

Der Reaktor war Teil des Army Nuclear Power Program, dessen Ziel es war, mit Atomenergie militärische Anlagen dabei zu unterstützen, Landoperationen durchzuführen.[3]

Die Planungen für den PM-2A ("A" wegen Arktis) wurden im Oktober 1958 initiiert, mit den 1960 begonnenen Bauarbeiten wurde die American Locomotive Company von der US-Army beauftragt. Noch im gleichen Jahr, am 12. November 1960, wurde der vorgefertigte Reaktor nach Camp Century transportiert und in Betrieb genommen. Er war von ähnlicher Bauart wie der PM-1 in Sundance und der PM-3A in McMurdo in der Antarktis: ein Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 2 MW. Seine Aufgabe bestand darin, das Camp Century mit Strom zu versorgen.[2][1][4] Mit ihm sollte zugleich bewiesen werden, dass es möglich war, große Militärbasen in Grönland mit vorgefertigten Reaktoren zu errichten.[5]

Im ersten Betriebsjahr kam es zu einer Serie von Fehlfunktionen des Turbinengenerators. Am 9. Juli 1963 wurde der PM-A2 abgeschaltet. Die Strahlung des stillgelegten Reaktors und des Beckens mit radioaktivem Abfall war deutlich höher als erwartet. Im Sommer 1964 wurde der Reaktor demontiert und in die USA verschifft.[1][6]

→ mostodd.wordpress.com: 38. Camp Century – The Nuclear City of Ice vom 27. Februar 2011

Einzelnachweise

Advertisement