Atomenergie in Europa > Russland > Obninsk (Russland)

Graphitmoderierter Leichtwasserreaktor (Prototyp) • Leistung: 6 MW • Typ: AM-1 •
Hersteller: Minatomenergo • Baubeginn: 1. Januar 1951 • Inbetriebnahme: 6. Mai 1954 •[1][2]
Abschaltung: 29. April 2002


Erstes kommerzielles AKW weltweit

AKW Obninsk (Russland)

Der Standort Obninsk befindet sich ca. 100 Kilometer südwestlich von Moskau bei der gleichnamigen Stadt.[3]

Der graphitmoderierte Leichtwasserreaktor APS-1 Obninsk besaß eine Leistung von 6 MW. Er wurde 48 Jahre lang, vom 6. Mai 1954 bis zum 29. April 2002, betrieben. Eigentümer und Betreiber war das sowjetische Ministerium für den Bau mittlerer Maschinen (MINSREDMASH), Hersteller Minatomenergo.[2][1]

Obninsk war der erste kommerzielle Reaktor in der ehemaligen Sowjetunion und weltweit, der zur Stromerzeugung eingesetzt wurde.[4] An seiner Planung waren sowjetische und deutsche Atomphysiker beteiligt.[5]

1994 stand das Atomforschungszentrum Obninsk kurz vor dem Zusammenbruch; 120 Kilogramm Plutonium wurden in einem schlecht bewachten alten Gebäude gelagert.[6]

In den späteren Jahren diente der APS-1 vor allem Forschungszwecken; die Abschaltung im Jahr 2002 erfolgte wegen des Alters und der zu hohen Kosten.[7] Am 8. Juli 2008 waren alle Brennelemente aus der Anlage entfernt und zu einem Zwischenlager transportiert worden.[8]

Heute dient die Anlage als Gedenkmuseum der russischen Atombranche.[9]

→ net-fil.ru: Footage Obninsk Nuclear Power Plant. (1974)

Verworfener Schneller Brüter

Am Standort Obninsk sollte von Rosenergoatom ein Schneller Brüter des Typs BN-1600 und einer Leistung von 1.600 MW errichtet werden, der 1979 in Auftrag gegeben wurde und dessen Inbetriebnahme für 1993 geplant war. Das Vorhaben wurde im Juni 1989 aufgegeben.[2][10]

Schnelle Brüter betreibt Russland heute am Standort → Beloyarsk

Videobeiträge

ELN_-_Russia's_Obninsk_Nuclear_Power_Station

ELN - Russia's Obninsk Nuclear Power Station

"ELN Reporter Priyanka Shrestha visits a nuclear facility in Russia – the first in the world to be connected to the electricity grid. She talks to Lev Kochetkov, who was involved in helping design the Obninsk nuclear facility, which is now being used as a research base."[11]





Doku_Das_Erste_AKW_der_Welt_entstand_mit_deutscher_Hilfe_in_Russland,Obninsk,_Обнинская_АЭС

Doku Das Erste AKW der Welt entstand mit deutscher Hilfe in Russland,Obninsk, Обнинская АЭС

"Das Erste AKW der Welt entstand mit deutscher Hilfe in Russland,Obninsk, Обнинская АЭС" (Quelle: Youtube)









(Letzte Änderung: 31.12.2020)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/Russian Federation abgerufen am 31. Dezember 2020
  2. 2,0 2,1 2,2 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. WNA Reactor Database: Aps 1 Obninsk, Russia abgerufen am 31. Dezember 2020
  4. WNA: Nuclear Power in Russia abgerufen am 31. Dezember 2020
  5. zeitgeschichte online: Friedliches Atom Nr. 1 vom 1. Juni 2014
  6. DER SPIEGEL 24/1994: Fahrt zur Hölle vom 13. Juni 1994
  7. news.at: Russland hat 1. Atomkraftwerk der Welt geschlossen vom 7. Mai 2002
  8. Bellona: Spent fuel elements removed from world’s first nuclear power plant at Obninsk, Russia in giant step toward decommissioning vom 8. Juli 2008
  9. Stimme Russlands: Das erste Haus des friedlichen Atoms vom 16. Juni 2014 (via WayBack)
  10. IAEO: BN -1600 abgerufen am 4. Juni 2011 (via WayBack)
  11. energylivenews.com. ELN visits Russia’s Obninsk Nuclear Power Station vom 19. August 2014
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.