Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Indien > Mahi Banswara (Indien)

4 Schwerwasserreaktoren • Leistung: 4 x 700 MW • Typ: 4 x PHWR-700 •
Geplanter Baubeginn: offen • Geplante Fertigstellung: offen[1]


Im indischen Bundesstaat Rajasthan, im Distrikt Banswara am Ufer des Flusses Mahi, soll ein Atomkraftwerk errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet.[2]

Im August 2011 war eine grundsätzliche Genehmigung für den Standort in Bearbeitung, wobei das Büro des Premierministers dem Bundesstaat Rajasthan zusicherte, dass dieser 50 % des durch die Anlage erzeugten Stroms erhalten solle.[3]

Die grundsätzliche Zustimmung für den Neubau mit indischen PHWR-700-Reaktoren erteilte die Regierung im April 2015.[4]

Der Erwerb von Land und die Umweltverträglichkeitsprüfung sind in Vorbereitung. Für das AKW Mahi Banswara sind vier Schwerwasserreaktoren mit einer Leistung von je 700 MW geplant. Mit dem Bau hätte 2017 begonnen werden sollen, mittlerweile wird 2021 genannt (Status: 18. April 2021). Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme ist offen.[1]

(Letzte Änderung: 18.04.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 WNA: Nuclear Power in India abgerufen am 18. April 2021
  2. dnasyndication.com: Raj to become first state to use light-water reactor technology in the country abgerufen am 11. Oktober 2016 (via WayBack)
  3. The Hindu: Nuclear power plant will be a big boon for Rajasthan vom 10. August 2011
  4. world nuclear news: Kudankulam units achieve construction and operation milestones vom 16. Juli 2015
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.