AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Jemen

Sanaa (Jemen)

Der Jemen wurde 1994 Mitglied der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO).[1]

2007 meldete "heise.de", dass der damalige Präsident Ali Abdullah Saleh im Oktober 2006 das Recht auf die Nutzung von Atomkraft einforderte und Reaktoren mit einer Kapazität von 20.000 MW bauen wollte. Baubeginn für das erste AKW sollte 2007 sein.[2]

Im April 2010 kündigte der Minister für Energie und Elektrizität an, man wolle sich doch lieber auf den Ausbau erneuerbarer Energien konzentrieren.[3]

Die World Nuclear Association (WNA) berichtet, der arabische Staat plane den Bau eines 300-MW-Atomkraftwerks bis 2025/2030 und eines weiteren mit 1.000 bis 1.025 MW bis 2035.[4]

Im August 2013 wurde verkündet, ein 54-MW-Reaktor solle in einer Rekordzeit von nur 23 Tagen errichtet werden, um die Energieknappheit zu lindern.[5]

(Letzte Änderung: 23.12.2017)

Einzelnachweise

  1. IAEO: Member States abgerufen am 11. März 2016
  2. heise.de: Jemen will ein Atomkraftwerk bauen vom 20. August 2007
  3. Yemenpost: Yemen Drops Nuclear Power Idea; To Produce Wind and Thermal Energy vom 10. April 2010
  4. WNA: Emerging Nuclear Energy Countries abgerufen am 1. März 2014
  5. energylivenews.com: New power plant to tackle Yemen’s electricity shortages vom 14. August 2013
Advertisement