Fandom


Atomenergie in Europa > USA > HRE (USA)

2 graphitmoderierte Leichtwasserreaktoren • Typ: 2 x GLWR •
Hersteller: United States Atomic Energy Commission • Baubeginn: 1950/1954 •
Inbetriebnahme: Februar 1953/April 1958 • Abschaltung: 30. Juni 1964/28. April 1961[1]


Das Homogeneous Reactor Experiment (HRE) war ein Atomkraftwerk, das vom Oak Ridge National Laboratory ab 1950 entworfen, errichtet und betrieben wurde.[2]

Die Anlage bestand aus zwei Einheiten mit graphitmoderierten Leichtwasserreaktoren, die laut IAEO 1949 und 1953 vom Oak Ridge National Laboratory bei der United States Atomic Energy Commission bestellt worden waren. HRE-1 und -2 gingen im Februar 1953 bzw. April 1958 in Betrieb und wurden am 30. Juni 1964 bzw. 28. April 1961 abgeschaltet.[1]

Ziel des Experiments war, die nuklearen und chemischen Eigenschaften eines mit flüssigem Brennstoff, in diesem Fall mit zirkulierendem Uran, betriebenen Reaktors zu testen. Am HRE-1 wurde aus thermischer elektrische Energie erzeugt; der Reaktor arbeitete mit einer thermischen Leistung von 1.000 Kilowatt. Der Dauerbetrieb stellt sich als schwierig heraus: Es mussten mehr als 100 Designänderungen durchgeführt werden; darüber hinaus hatte man anfangs mit vielen Lecks zu kämpfen. Am HRE-2 mit 5.000 KW thermischer Leistung konnte die nukleare Stabilität eines Reaktors mit zirkulierendem Brennstoff demonstriert werden.[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. 2,0 2,1 energyfromthorium.com: Design and Construction of experimental homogeneous reactors abgerufen am 24. Februar 2017
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.