Kernfusion und Fusionsanlagen > HIDRA (USA)

Typ: Stellarator/Tokamak • Betreiber: CPMI, Universität von Illinois •
Baubeginn: Ende 2014 • Inbetriebnahme: 22. April 2016 • Abschaltung: offen


Hybridanlage in Illinois

HIDRA an der Universität von Illinois

Hybrid Illinois Device for Research and Applications (HIDRA) ist eine Anlage zur Erforschung der Kernfusion, die vom Center for Plasma-Material Interactions (CPMI) an der Universität von Illinois in der Stadt Urbana-Champaign im Osten des US-Bundesstaats Illinois betrieben wird.[1]

HIDRA besitzt einen Ringkern mit einem maximalen Radius von 0,72 Meter und ist als Stellarator für einen stationären Betrieb geeignet. Mit ihrem ringförmigen Magnetfeld kann sie aber auch als Tokamak betrieben werden, weshalb sie als hybride Anlage bezeichnet wird. In HIDRA werden Plasma-Material-Wechselwirkungen sowie flüssige Lithium-Technologie in Bezug auf Strömung, Ausstoß und Recycling erforscht.[1]

Nach anderthalb Jahren Bauzeit erzeugte HIDRA am 22. April 2016 zum ersten Mal Plasma für eine Dauer von 50 Sekunden.[2]

Vormals unter dem Namen WEGA betrieben

WEGA (Stuttgart)

Unter dem Namen „Wendelstein-Experiment in Grenoble for the Application of Radio Frequency Heating“ als deutsch-französisch-belgisches Gemeinschaftsprojekt" (WEGA) war die Hybridanlage ursprünglich ab 1975 in Grenoble, danach siebzehn Jahre an der Universität Stuttgart und ab 2001 im IPP-Teilinstitut Greifswald eingesetzt worden.[3][4]

Sie diente zur Ausbildung, aber auch zur Grundlagenforschung und zum Test von "Diagnostiken und der Experimentsteuerung" für den großen Stellarator Wendelstein 7-X. Ende 2013 wurde WEGA stillgelegt und im September 2014 nach Illinois abgegeben – im Gegenzug zum Beitrag, den US-amerikanische Universitäten beim Aufbau von Wendelstein-7-X geleistet hatten.[3][5]

(Letzte Änderung: 24.02.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 cpmi.illinois.edu: HIDRA – Hybrid Illinois Device for Research and Applications vom 26. April 2016
  2. IPP: Fusionsanlage HIDRA – vormals WEGA – in Betrieb vom 24. Mai 2016
  3. 3,0 3,1 IPP: WEGA abgerufen am 24. Februar 2021
  4. Max-Planck-Gesellschaft: Fusionsexperiment WEGA geht in den Ruhestand von 2014
  5. IPP: Fusionsexperiment WEGA wird in die USA abgegeben vom 22. September 2014
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.