AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > Russland > Gorki (Russland)

2 Siedewasserreaktoren (nur für Fernwärme) • Typ: 2 x AST-500 • Leistung: 2 x 500 MW •
Baubeginn: 1. Januar 1982 • Baustopp: 1990 • Projektende: 1. Dezember 1993[1][2][3]


AKW Gorki (Russland)

In zwei Kilometer Entfernung von Gorki, dem heutigen Nischni Nowgorod an der Wolga, ungefähr 400 Kilometer östlich von Moskau, sollte ein nukleares Heizkraftwerk betrieben werden. Es sollte zur Versorgung von Häusern und Industrie in einer Distanz von 10 Kilometern mit Fernwärme dienen, wurde jedoch nie fertiggestellt.[2][1]

Geplant waren zwei Siedewasserreaktoren des Typs AST-500 mit je 500 MW Leistung, an denen wohl schon 1981 gearbeitet wurde,[2] obwohl bei der IAEO der 1. Januar 1982 als Baubeginn genannt wird.[3]

1990 wurden die Bauarbeiten ausgesetzt, nachdem das nukleare Heizkraftwerk gleichen Typs in Woronesch in einem Referendum abgelehnt worden war und es Widerstände und Finanzierungsprobleme gegeben hatte. Bis zu jenem Zeitpunkt waren 85 % von Gorki-1 fertiggestellt.[4][5][6] Das Projekt wurde offiziell am 1. Dezember 1993 aufgegeben.,[1]

Weitere Links

→ russiatrek.org: Abandoned nuclear heating plant in Nizhny Novgorod vom 29. November 2014 (Fotografien)
→ Nucleopedia: Kernheizwerk Gorki

(Letzte Änderung: 15.01.2021)

Einzelnachweise

Advertisement