AtomkraftwerkePlag Wiki
(Kategorien hinzufügen)
Zeile 13: Zeile 13:
 
<references />
 
<references />
 
[[Kategorie:International]]
 
[[Kategorie:International]]
  +
[[Kategorie:Afrika]]

Version vom 4. März 2014, 19:19 Uhr

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Ghana

Datei:Panomara of Central Accra.jpg

Accra (Ghana)

2007 kündigte Ghana nach Informationen der atomfreundlichen World Nuclear Association (WNA) den Einstieg in die Atomkraft an und nannte 2008 eine Kapazität von 400 MW bis 2019. Im Jahr 2012 wurden 1.000 MW bis 2030 angestrebt.[1]

Ghana hat im Januar 2012 zum Bau eines Atomkraftwerks Gespräche mit russischen Experten aufgenommen; die IAEO unterstützt Ghana bei seinen Plänen. Ein Atomkraftwerk soll 2020 in Betrieb gehen.[2] Im Juni 2012 unterzeichnete Ghana ein Abkommen mit dem russischen Konzern Rosatom zum Aufbau einer Infrastruktur und zur Zusammenarbeit.[3]

Ghanas Forschungsreaktor GHARR-1 in Legon-Accra mit 30 KW Leistung wurde in China geplant und gebaut und 1994 in Betrieb genommen. Für den Betrieb wurde bislang hochangereichertes Uran verwendet, eine Konversion auf niedrig angereichertes Uran ist geplant. Der Reaktor wird u. a. für Bedarfe der Öl- und Aluminiumindustrie, Forschungseinrichtungen und Regierungsstellen verwendet.[4]

(Letzte Änderung: 04.03.2014)

Einzelnachweise

  1. WNA: Emerging Nuclear Energy Countries abgerufen am 5. Januar 2013
  2. www.nuklearforum.ch: Ghana trifft Vorbereitungen für eigenes Kernkraftwerk vom 10. Januar 2012
  3. nuklearforum.ch: Kernkraftwerkspläne in Ghana vom 27. Juni 2012
  4. iaea.org: Research Reactors in Africa vom November 2011