Atomenergie in Europa > Frankreich > G-2/Marcoule (Frankreich)

Gasgekühlter Reaktor • Leistung: 43 MW • Typ: GCR • Hersteller: Groupement Industriel Francais •
Baubeginn: 1. März 1955 • Inbetriebnahme: 21. Juli 1958 • Abschaltung: 2. Februar 1980[1][2]


Stillgelegter Mehrzweckreaktor in Marcoule

Atomzentrum Marcoule (Frankreich)

Der G-2 war ein gasgekühlter Reaktor mit einer Leistung von 43 MW, der von 1958 bis 1980 am Standort Marcoule betrieben wurde.[1] Marcoule befindet sich in der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon am westlichen Ufer der Rhône, nördlich von Avignon und westlich von Orange.[3]

Das Atomkraftwerk diente nicht nur zur Stromerzeugung, sondern auch zur Produktion von Plutonium für die französische Atomstreitmacht.[4]

Eigentümer von G-2 waren das Commissariat à l'Énergie Atomique (80 %) und die Électricité de France (20 %), Betreiber die Compagnie Generale de Matieres Nucleaires[1] und Hersteller Groupement Industriel Francais.[2]

In einem Bericht der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) wurde auf "Defekte an den Dampferzeugerrohren durch Korrosion" im Juli 1966 hingewiesen.[5]

Der Rückbau begann 1986 und soll 2035 abgeschlossen werden.[6]

G-1/Marcoule
G-3/Marcoule

(Letzte Änderung: 18.08.2018)

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.