Fandom


 Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Forked River (USA)

Druckwasserreaktor • Hersteller: Combustion Engineering • Leistung: 1.123 MW •
Bestellung: 1969 • Baubeginn: 1973 • Geplante Inbetriebnahme: 1976 •
Projektende: 7. November 1980[1][2][3]


Oyster Creek Nuclear Generating Station - 1998

Forked River sollte am Standort des AKW Oyster Creek (Bild) errichtet werden.

In den 1970er Jahren plante die Jersey Central Power & Light Co. in Ocean County im Bundestaat New Jersey, am Standort der Anlage Oyster Creek an der Atlantikküste, ein Atomkraftwerk namens Fork River. 1969 wurde ein Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 1.123 MW bei Combustion Engineering bestellt. Die Bauarbeiten begannen 1973, und ursprünglich sollte die Einheit 1976 in Betrieb gehen.[4][1][2]

Infolge des Atomunfalls von Harrisburg/Three Mile Island am 29. März 1979 geriet jedoch die General Public Utilities (GPU), Eigentümerin des havarierten AKWs in Harrisburg und Muttergesellschaft der Jersey Central Power & Light Co., in finanzielle Schieflage. Am 7. November 1980 wurde deshalb Forked River, das zu 4 % fertiggestellt und in das bereits 394 Mio. US-Dollar investiert worden waren, endgültig aufgegeben. Als weitere Gründe für die Stornierung wurden die Inflation und die Unsicherheit genannt, ob die Nuclear Regulatory Commission (NRC) eine Genehmigung erteilen oder die Vorschriften wegen Harrisburg/Three Mile Island ändern würde.[3]

(Letzte Änderung: 03.03.2018)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. 2,0 2,1 tonto.eia.doe.gov: Nuclear Power Generation and Fuel Cycle Report 1997 vom September 1997
  3. 3,0 3,1 The Free Lance Star: Nuclear Plant is canceled vom 7. November 1980
  4. web.ornl.gov: Design Data and Safety Features of Commercial Nuclear Power Plants (S. 223ff.) vom Januar 1972 (via WayBack)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.