AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Uranabbau in Deutschland > Fernsehbeiträge und Filme zur Wismut

  • Geheime Verschlusssache Wismut
    "Welche Belastung brachte der Uranerzbergbau in Ostthüringen für Mensch und Umwelt - und was wusste die Staatssicherheit der DDR darüber ? Das hat der Kirchliche Umweltkreis Ronneburg in einem Forschungsprojekt herausgefunden."[1]
Geheime_Verschlusssache_Wismut

Geheime Verschlusssache Wismut

OTZ Osthüringer Zeitung, veröffentlicht am 31. Juli 2012

  • Uran Bergbau in Ronneburg damals und heute
    Im Jahr 2007 fand in Gera und Ronneburg die Bundesgartenschau (BUGA) statt.[2][3]
Uran_Bergbau_in_Ronneburg_damals_und_heute

Uran Bergbau in Ronneburg damals und heute

ARD, Sendung Fakt, veröffentlicht auf YouTube am 1. Oktober 2010

  • Reportage über die SDAG Wismut früher und heute
    Teil 1/2
Wismut_Uran_-_Bergbau_1_2

Wismut Uran - Bergbau 1 2

Teil 1/2 hochgel. am 25. August 2010

  • Teil 2/2
Wismut_Uran_-_Bergbau_2_2

Wismut Uran - Bergbau 2 2

Teil 2/2 hochgel. am 25. August 2010

  • Das Erbe des DDR-Uranabbaus
    "Bis 1990 förderte die DDR in Sachsen und Thüringen Uran für die Atombomben der Sowjetunion. Mehr als 20.000 Bergleute sind an den Folgen des Uran-Abbaus erkrankt. Es ist Juni, dennoch trägt Reporter Oliver Glasenapp bei seinem Besuch auf der Abraumhalde eine wattierte Jacke und Gummistiefel (...) gegen radioaktive Strahlung - Arbeitsvorschrift. Die Wismut GmbH will hier aus der Halde des früheren Uran-Abbaus einen begrünten Hügel entstehen lassen, quasi nicht zu unterscheiden von den echten Wäldern und Bergen der Umgebung. Das Gebiet des ehemaligen Uranabbaus erstreckt sich über zwei Bundesländer: Thüringen und Sachsen."[4]
Journal_Reporter_-_Das_Erbe_des_DDR-Uranabbaus

Journal Reporter - Das Erbe des DDR-Uranabbaus

Deutsche Welle - Journal Reporter hochgeladen am 23. Juni 2008

  • Von der WISMUT zur BUGA - Bundesgartenschau-DVD "Rückblicke"
    "Der Film zeigt (...) wie sich Gera und Ronneburg in den letzten zehn Jahren verändert haben, als die beiden Städte 1997 den Zuschlag für die Bundesgartenschau erhielten: Der Bogen reicht vom Wismut-Tagebaurestloch Lichtenberg über den Abriss der Panndorfhalle bis zur kompletten Neugestaltung der Areale in Ronneburg und Gera."[5]
Von_der_WISMUT_zur_BUGA.

Von der WISMUT zur BUGA.

Von der WISMUT zur BUGA, Film 2007, Ausschnitt


(Letzte Änderung: 08.03.2020)

Einzelnachweise

  1. thueringer-allgemeine.de Geheime Verschlusssache Wismut vom 31. Juli 2012 (via WayBaack)
  2. ronneburg.de Ronneburg - die Neue Landschaft abgerufen am 28. Februar 2017 (via WayBack)
  3. ronneburg.de Wir waren BUGA – wir waren Gastgeber abgerufen am 28. Februar 2017 (via WayBack)
  4. dw.de Das Erbe des DDR-Uranabbaus vom 22. Juni 2008
  5. centauri.film.de presse/bundesgartenschau abgerufen am 9. Oktober 2013 [Seite nicht mehr verfügbar]
Advertisement