AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Kernfusion und Fusionsanlagen > Experimental Advanced Superconducting Tokamak (China)

Typ: Tokamak • Plasmaradius: 1,7 Meter • Plasmatemperatur: 100 Mio. Grad •
Betreiber: CASHIPS • Baubeginn: 2000 • Inbetriebnahme: 27. September 2006 • Abschaltung: offen


Forschungsanlage in der Provinz Anhui

Verwaltungsgebäude der Hefei Institutes of Physical Science, Chinese Academy of Sciences (Hefei, China)

China_Runs_Fusion_Reaction_for_102_Seconds

China Runs Fusion Reaction for 102 Seconds

Der Experimental Advanced Superconducting Tokamak (EAST, auch HT-7U bezeichnet) ist ein superleitendes Kernfusionsexperiment mit einem Radius von 1,7 Metern, das von CASHIPS (den Hefei Institutes of Physical Science in der Chinese Academy of Sciences) in der ostchinesischen Provinz Anhui betrieben wird. Das Projekt war am 3. Juni 1997 vom Staatsrat der Volksrepublik beschlossen worden. Ziele sind ein stabiler Betrieb und die Durchführung von Experimenten zur Erhitzung und zum verbesserten Einschluss von Plasma.[1]

EAST ist Nachfolger des ersten chinesischen superleitenden Fusionsexperiments HT-7. 2000 wurde an EAST mit den Bauarbeiten begonnen, die ersten Tests wurden am 24. März 2006 abgeschlossen.[2] Die Investitionskosten wurden mit 300 Mio. Yuan (37 Mio. US-Dollar) angegeben.[3]

Am 27. September 2006 ging EAST mit der Erzeugung des ersten Plasmas in Betrieb. Die Anlage ist laut Angaben des Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) hinsichtlich der Größe dem deutschen ASDEX Upgrade vergleichbar. "Mit Hilfe der supraleitenden Magnetspulen aus Niob-Titan strebt EAST jedoch im Unterschied zu den 10 Sekunden-Pulsen von ASDEX Upgrade und JET Pulslängen von rund tausend Sekunden an." Der erste Puls dauerte 1,2 Sekunden.[4]

120 Mio. Grad für über 100 Sekunden

Am 5. Februar 2016 konnte bei einer Temperatur von 50 Mio. Grad Celsius ein Plasma für die Dauer von 102 Sekunden gehalten werden.[5]

Am 12. November 2018 wurde in EAST zum ersten Mal eine Betriebstemperatur von 100 Mio. Grad Celsius erreicht.[6]

Ende Mai 2021 wurde gemeldet, dass EAST eine Plasmatemperatur von 120 Mio. Grad Celsius länger als 100 Sekunden und von 160 Mio. Grad für 20 Sekunden halten konnte, ein neuer Rekord. Als nächster Meilenstein wird angestrebt, die Temperatur über einen Zeitraum von einer Woche stabil zu halten.[7]

(Letzte Änderung: 12.06.2021)

Einzelnachweise

Advertisement