Fandom


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > DR-Reaktor (USA)

GLWR-Reaktor • Leistung: Keine Angabe • Bau: späte 1940er Jahre •
Inbetriebnahme: 3. Oktober 1950 • Abschaltung: 31. Dezember 1964[1][2][3]


Hanford Site welcome

Der DR-Reaktor war ein militärisch genutztes Atomkraftwerk, welches am nuklearen Komplex Hanford am Columbia River nördlich der Stadt Richland im nordwestlichen Bundesstaat Washington betrieben wurde.[4]

Das Atomkraftwerk war das fünfte in Hanford. Der Grund für den Bau war, dass in den späten 1940er Jahren entdeckt worden war, dass der Graphitkern des älteren D-Reaktor sich ausgedehnt und verzerrt hatte. Dies beunruhigte die Wissenschaftler so, dass sie direkt daneben den DR-Reaktor (D-Replacement-Reaktor) als Ersatz errichteten.[1][2]

Der DR-Reaktor war graphitmoderiert, wurde mit Leichtwasser gekühlt, diente wie seine Vorgänger zur Produktion von Plutonium und ging am 3. Oktober 1950 in Betrieb. Zu jener Zeit wurden jedoch die Probleme am D-Reaktor gelöst, woraufhin beide Einheiten nebeneinander betrieben wurden. Zur ursprünglichen Leistung gibt es keine Angaben; später wurde der DR-Reaktor jedoch auf 2.500 MW thermische Leistung hochgetrieben, um die Plutonium-Produktion weiter erhöhen zu können. Am 31. Dezember 1964 wurde die Anlage abgeschaltet, die damit am kürzesten von allen Atomkraftwerken in Hanford in Betrieb gewesen war.[1][3][2]

2002 wurde der DR-Reaktor in einer Betonhülle eingeschlossen.[2]

(Letzte Änderung: 13.12.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 osti.gov: History of the Plutonium Production Facilities at the Hanford Site Historic District - 1943 - 1990 - June 2002 (siehe PDF zum Download) abgerufen am 28. Februar 2017
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 hanford.gov: D and DR Reactors abgerufen am 28. Februar 2017
  3. 3,0 3,1 hanford.gov: Key Dates of Events at the Hanford Site 1943-1990 abgerufen am 28. Februar 2017 (via WayBack)
  4. hanford.gov: Hanford History abgerufen am 25. Februar 2017
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.