Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Indien > Chutka (Indien)

2 Schwerwasserreaktoren • Leistung: 2 x 700 MW • Typ: 2 x PHWR-700 •
Geplanter Baubeginn: 2021? • Geplante Fertigstellung: offen[1]


Wiederstände seit 2009

In Chutka, gelegen im Distrikt Mandla im Bundesstaat Madhya Pradesh, soll ein Atomkraftwerk errichtet werden, welches sich im Planungsstadium befindet. Das Projekt wurde am 21. Oktober 2009 durch die Nuclear Power Corporation of India Ltd. (NPCIL) bekanntgegeben.[2]

Geplant sind zwei Schwerwasserreaktoren mit einer Leistung von je 700 MW indischer Bauart. Zwei weitere Einheiten des gleichen Typs sind vorgeschlagen worden. Die Kosten wurden auf 2,48 Mrd. US-Dollar für zwei Einheiten geschätzt.[1]

Als Funktionäre der NPCIL das geplante Baugelände betreten wollten, wurden sie von Bewohnern der umliegenden Dörfer im Dezember 2009 verjagt. Der Standort liegt Berichten zufolge in einer erdbebengefährdeten Zone. 2012[3] und 2013 wurde von weiteren Widerständen durch die Einwohner Chutkas und der Umgebung sowie durch Umweltschutzorganisationen berichtet. Öffentliche Anhörungen wurden wegen der Kampagne gegen das AKW mehrmals verschoben.[4]

Projekt um Jahre verschoben

2014 ging man noch davon aus, dass im Juni und Dezember 2015 mit den Bauarbeiten begonnen werden könnte und plante die Inbetriebnahme beider Einheiten für Dezember 2020 und Juni 2021. Die NPCIL bekräftigte nach Erstellung seines Umweltprüfungsberichts, dass das Atomkraftwerk sicher sei.[5]

Nachdem die NPCIL bereits vorbereitende Arbeiten gestartet hatte,[1] erteilte die Regierung im April 2015 die grundsätzliche Zustimmung für den Neubau mit indischen PHWR-700-Reaktoren.[6]

Obwohl die Proteste der Bevölkerung wegen des gefährdeten Flusses Narmada, der Lage in einer seismisch hochaktiven Zone und der Nähe zum Nationalpark Kanha anhielten, wurde das Projekt auch im September 2015 weiter vorangetrieben. Die meisten betroffenen Menschen wurden bereits umgesiedelt, und die Regierung wollte Privat- und Waldland erwerben und dieses an die NPCIL übertragen.[7]

Laut WNA wurde der Baubeginn auf 2021 verschoben (Stand: 13. April 2021).[1]

Weitere Links

→ Hindustantimes: Chutka nuclear power project: Villagers threaten to launch agitation vom 26. September 2015
→ Times of India: ‘NPCIL proposes 1,400 MW nuclear plant in Mandla’ vom 27. Juli 2015

(Letzte Änderung: 13.04.2021)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 WNA: Nuclear Power in India abgerufen am 13. April 2021
  2. kseboa.org: NPCIL to setup 1400MW atomic plant in Chutka in Madhya Pradesh vom 21. Oktober 2009 (via WayBack)
  3. sify.com: Chutka N-plant faces local resistance vom 17. August 2012 (via WayBack)
  4. kafila.online: People’s Victory Against Chutka (Madhya Pradesh) Nuclear Power Plant: Lokesh Malti Prakash vom 3. August 2013
  5. The Indian Express: NPCIL says Chutka n-power plant safe vom 9. April 2014
  6. world nuclear news: Kudankulam units achieve construction and operation milestones vom 16. Juli 2015
  7. Business Standard: MP okays 42-acre land for Chutka nuclear project vom 22. September 2015
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.