Atomenergie in außereuropäischen Ländern > China > Baitao, Nuklearfabrik 816 (China)

Nicht fertiggestellte Nuklearfabrik mit Plutoniumreaktor • Baubeginn 1966 • Projektende: 1984[1][2]


Chinese_Nuclear_Plant_Opens_For_Tourism

Chinese Nuclear Plant Opens For Tourism

Am 24. April 2010 öffnete die Nuklearfabrik 816 bei der Gemeinde Baitao im Distrikt Fuling, unweit der Millionenstadt Chongjing, ihre Pforten für Touristen. Dieser militärische Komplex, der als größtes künstliches Höhlensystem weltweit bezeichnet wird,[2] wurde im Gegensatz zu den Anlagen in → Jiuquan und → Guangyuan nie fertiggestellt.

Die Nuklearfabrik 816 war Teil eines Verteidigungsprogramms, das aus Furcht vor US-amerikanischen und sowjetischen Angriffen 1964 gestartet wurde. 1966 genehmigte Zhou Enlai, der damalige Premierminister der Volksrepublik China, persönlich den Plan zur Errichtung des Militärkomplexes, mit dessen Bau noch im gleichen Jahr begonnen wurde. Dieser sollte auch einen Reaktor zur Produktion von waffenfähigem Plutonium enthalten, den China ohne sowjetische Unterstützung konstruieren wollte. In den folgenden 18 Jahren waren 60.000 Arbeiter an der Ausgrabung des unterirdischen Tunnelsystems beteiligt, das stärksten Explosivstoffen und Erdbeben der Stärke 8 widerstehen sollte.[1]

In den 1970er Jahren wurde der Komplex schnell erweitert und erstreckt sich heute über 20 Kilometer und 104.000 Quadratmeter. Er enthält 18 Haupthöhlen und mehr als 130 Straßen, Seitenhöhlen, Tunnels und vertikale Schächte.[2]

Nachdem die Volksrepublik 1979 eine politische Öffnung eingeleitet hatte und man den Komplex als technisch veraltet ansah, wurde das Projekt 1984 gestoppt. 2002 wurde dieser zunächst zu einer Düngefabrik umgebaut und nach langen Wartungsarbeiten 2010 als Touristenattraktion eröffnet.[2]

→ Daily Mail: Former top-secret Chinese nuclear bunker that's the world's largest man-made cave at one MILLION square feet is now open to the public vom 4.Oktober 2016

(Letzte Änderung: 20.12.2020)

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.