AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Allens Creek (USA)

2 Siedewasserreaktoren • Hersteller: General Electric • Leistung: 2 x 1.207 MW •
Bestellung: 1973 • Geplante Inbetriebnahme: 1980/1982 •
Projektende: 1. September 1982/1. September 1976[1][2][3]


Houston (Texas)

Allens Creek war ein geplantes Atomkraftwerk, welches bei Sealy im Südosten des Bundesstaates Texas, am Brazos River ca. 80 Kilometer westlich von Houston, errichtet werden sollte.[4]

Die Houston Lightning & Power Co., Eigentümer und Betreiber der geplanten Anlage, hatte 1972 zunächst ein biologisches Gutachten für den Standort durchführen lassen.[4]

1973 wurde das Atomkraftwerk bei General Electric bestellt. Es sollte aus zwei Siedewasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.207 MW bestehen, deren Inbetriebnahme für 1980 und 1982 vorgesehen war. Im August 1973 beantragte die HL&P eine Baubewilligung bei der Nuclear Regulatory Commission (NRC). 1974/1975 wurden ein Bericht zur Sicherheit und ein Umwelt-Statement veröffentlicht; die NRC startete öffentliche Anhörungen. Im September 1975 verschob die HL&P jedoch ihre Baupläne. Am 1. September 1976 wurde Allens-Creek-2 verworfen, die Planungen für Allens-Creek-1 wurden aber wieder aufgenommen. Im März 1978 eröffnete das Atomic Safety and Licensing Board Petitionen gegen das AKW. Nach dem Atomunfall von Harrisburg/Three Miles Island im Jahr 1979 nahm der Widerstand gegen die Anlage weiter zu. Im August 1982 zog die HL&P ihren Bauantrag zurück und verwarf am 1. September 1982 auch Allens-Creek-2.[1][3][2][5]

Die Stornierung von Allens Creek war Teil einer allgemeinen Entwicklung in den USA. Nach einem rasanten Wachstum in den frühen 1970er Jahren wurde die Atomwirtschaft ab 1974 mit steigenden Kosten, einer sinkenden Nachfrage nach Strom und zunehmendem öffentlichen Widerstand konfrontiert, insbesondere nach dem Atomunfall von Harrisburg/Three Mile Island 1979. Aus diesen Gründen wurden 63 geplante Einheiten zwischen 1975 und 1980 verworfen.[6]

(Letzte Änderung: 18.02.2018)

Einzelnachweise

Advertisement